Dienstag, 4. August 2015

Zu Gast im schönen Tessin

Die letzte Woche verbrachten wir im tollen, warmen und wunderbaren Tessin.
Dank Markenjury und Schweiz Tourismus lernten wir diesen tollen Teil der so vielseitigen Schweiz kennen.
Zusammen mit meinem Mann, viel Reiselust und einer Kamera ging es am 04.07. mit dem Zug in der 1. Klasse los.

Unsere erstes Ziel war der 5 Sterne Campingplatz " Campofelice" in Tenereo.
Dort nächtigten wir in einem der neuen Azalea Bungalows.
Wir waren die ersten, die sich in einem der Bungalows wohl fühlen durften.
Diese netten kleinen Behausungen sind mit allem ausgestattet, was man benötigt. Eine sehr gut funktionierende Klimaanlage.
Eine Küchenzeile mit Herd und großem Kühlschrank. Zwei Essplätze. Einer drinnen und einer draußen auf der riesigen, mit einem Dach geschützten Veranda.
Einem Badezimmer mit Dusche und Waschbecken und einem separaten WC. 
Eine Sitzecke mit Flachbildfernseher und insgesamt 3 Schlafzimmern. Eines mit einem Doppelbett und zwei mit jeweils zwei Einzelbetten.
Alles ist sehr klein und fein gehalten, daher mussten wir auch leider feststellen, dass dieser Bungalow für sehr große und sehr breite Menschen leider ein paar Probleme bringt.
Wir sind eigentlich nicht groß und breit sondern mit unseren ca. 1,70 m  eigentlich eher klein und sportlich aber gerade mein Mann hatte mit den Türen im Bungalow etwas Schwierigkeiten. Er ist schon sehr Muskulös und bei einer Tür breite von 50cm musste er quer durch gehen. Die Dusche ist für Menschen über 1,90 m eigentlich auch nicht geeignet, da sie sehr niedrig ist aber es gibt ja die Möglichkeit sich an den Waschstationen auf dem Campingplatz zu duschen.
Das Dach des Bungalows ist ein Blechdach, welches wie wir selber miterlebten bei Regen echte Probleme macht. Selbst bei mäßigem  Regen versteht man sein eigenes Wort im Bungalow nicht mehr.
Da sollte man sich evtl. noch etwas Gedanken darum machen.
Trotz alle dem hatten wir doch wirklich Spaß auf diesem sehr großen und sauberen Campingplatz.

Tenero selber ist ein wunderbarer Ausgangspunkt für Ausflüge. In den 3 Tagen, die uns dort zur Verfügung standen, haben wir einiges unternommen und erlebt.
Unser erster Ausflug führte uns mit dem E Bike nach Bellinzona. Über die Magadinoebene führt ein klasse Radweg dort hin. Ein Weg sind 22 km mit den E Bikes, die wir auf dem Campingplatz zu Verfügung gestellt bekamen war dieser Weg allerdings überhaupt kein Problem. Nur die 41 Grad machten uns etwas zu schaffen.
Die Kantonshauptstadt ist vor allen Dingen  für ihre 3 Burgen und die große Wehrmauer bekannt. 
Die Burgen wurden über die Jahrhunderte immer wieder aufgebaut. Heute sind  die 3 Schlösser ( Castelgrande, Montebello und Sasso Corbaro) seid 2000 Welterbe der Unesco.
Unser Besuch auf Castelgrande wurde dann auch  noch durch ein Spitzenmäßiges Mittagessen gekrönt.
Fürstlich speisten wir im " Ristorante Castelgrande e Grotto San Michele".
Dies war ein echtes Erlebnis für unseren Gaumen sowie für unsere Seele. 
Der Ausblick auf die anderen Burgen, sowie auf die Stadt Bellinzona war einfach atemberaubend.

Gleich am nächsten Vormittag stand schon der nächste Punkt auf unserem Programm.
Ein Guide wartete in Locarno am Bahnhof schon auf uns. 
Mit einem kleine Geschenk nahm uns Frau Guzman-Metzger in Empfang.
Sie war da, um uns die Stadt Locarno mit einer ausführlichen Führung näher zu bringen.
Die Stadt am Lago Maggiore hat so einiges zu bieten und ist daher schon lange erin beliebtes Ferienziel. Wenn man dort ist, kommt man sich vor, als wäre man in Italien. Die kleinen, schmalen und steilen Gassen erinnern sehr daran. Wir lernten einiges über die Geschichte Locarnos und deren Bewohner. 
Locarno hat sogar sein eigenes Filmfestival. Dies ist sogar das 4 Größte seiner Art.
Am Nachmittag war Entspannung angesagt. Im "Termali Salini& Spa Lido Locarno konnten wir sie Seele richtig baumeln lassen. Eine Therme in dieser Form hatte ich bisher noch nirgends gesehen. Die Architektur, einfach unbeschreiblich. Es gab so viele schöne Plätze dort. Egal ob der Saunagarten, die Saunen selber, die Ruhebereiche oder die verschiedenen Grotten und Kaskaden. Es war  einzigartig. Hier konnten wir dann erstmal richtig entspannen. 
Das war auch wirklich nötig, denn am nächsten Tag stand die 1. Wanderung an.
Pünktlich um 9:00 trafen wir uns mit unserer Wanderführerin Jasmin.
Sie zeigte uns die Schönheiten der " Verzascatals"
Mit dem Bus ging es erstmal nach Lavertezzo. Dort angekommen bestaunten wir die "Ponte dei Salti" eine Doppelbrücke erbaut aus Stein im mittelalterlichem Stil.

Diese tolle Brücke führt über den Verzasca, der mit seinem glasklaren, blau- grünem Wasser und seinen phantastischen Felsformationen auf jeden Fall einen Ausflug wert ist. 
Unsere Wanderung führte uns auf den Spuren der schwarzen Brüder nach Sonogno.
Länge der Wanderung ca. 13 km. Sie wird als leicht eingestuft, da es Wanderwege gibt. Uns wurden Turnschuhe empfohlen, Die auch leider getragen habe. Es ist doch sehr unwegsames Gelände. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich meine Wanderschuhe getragen.
Leider habe ich mir bei dieser sehr schönen Wanderung meinen Fuß verletzt, so das wir 3 km vor dem Ziel dann den Bus nach Sonogno nehmen mussten.
Dort angekommen besuchten wir das Museum des Verzascatals. Dort wird hauptsächlich über das frühere Wohnen und Leben der Bewohner dieses Tals erzählt. Außerdem gab es noch eine tolle Ausstellung über die schwarzen Brüder von Lisa Tetzner. In ihrer Geschichte, kommt einer der Hauptfiguren nämlich aus Sonogno.
Geschafft, mit geschwollenem und schmerzendem Fuß ging es dann am Nachmittag zurück nach Tenero.
Wir mussten packen, den am nächsten Morgen ging es nach Lugano, in die Villa Castagnola.
Eines der besten Hotels in Lugano.
Schon am Bahnhof bemerkten wir, das dieses Haus etwas ganz Besonderes sein musste. Wir wurden nämlich von einem Chauffeur erwartet, der uns gleich unser Gepäck abnahm.
Im Hotel angekommen staunten wir nicht schlecht, ein sehr gehobenes älter Haus. Eine Villa. 5 Sterne.
Herzlich wurden wir auch hier empfangen. Nach einem kurzen Rundgang brachte man uns auch gleich in unser Zimmer. Ich höre es immer noch in meinen Ohren, wie die nette Dame vom Empfang sagte: Wir haben für sie eine Juniorsuite reserviert.
Ein echter Traum ging in Erfüllung.
Zwei Badezimmer, ein Wohnbereich, ein Schlafbereich und ein kleiner Balkon. Einfach der absolute Wahnsinn. Wir konnten es kaum glauben, in so einem tollen Hotel zu sein und dann auch noch eine Juniorsuite. Wow.
Zuerst richteten wir uns etwas ein, dann war auch schon wieder fast Zeit fürs Mittagessen.
Diesmal ging es mit der Stanfdseilbahn auf den Monte Bre. 
Dort angekommen wurden wir auch gleich vom Chef des dorten Restaurants begrüßt.
Heute lernten wir das Osteria Funicolare kennen. Ein nettes Restaurant, direkt auf dem Gipfel des Monte Bres.
Von uns ein absoluter Tipp.
Den Spaziergang nach Bre konnten wir wegen meinem Fuß dann leider nicht antreten also fuhren wir zurück ins Hotel. 
Dort testeten wir noch die hauseigene Sauna, bevor es dann zum Abendessen ging.
Das Abendessen im Hotel war auch so eine Sache. Ganze Bände könnte ich darüber schreiben, so herrlich war das 4 Gänge Menü jeden Abend. 
Also kulinarisch sind wir auf jeden Fall in der Schweiz voll auf unsere Kosten gekommen.
Die Zeit verging wie im Flug und schon war Donnerstag.
Nach dem reichhaltigen Frühstück, welches in Buffetform serviert wurde wartete auch schon der nächste Guide auf uns. Donatella Gerosa führte uns heute zum Monte San Giorgio.
Dieser Berg ist bekannt für seine vielen Fossilien die teilweise über 200 Millionen Jahre alt sind.
Leider konnten wir auch hier die Wanderung nicht vornehmen wie geplant, da mein Knöchel immer noch sehr geschwollen war. Also fuhren wir erst mit dem Schiff von Lugano nach Brusino und dann mit der Luftseilbahn auf den Berg. Nach einem Spaziergang und einem Picknick fuhren wir dann mit dem Postauto nach Meride, wo das Fossielienmuseum  besuchten.
Mit einem Spaziergang durch Lugano ließen wir diesen tollen Tag ausklingen.

An unserem letzten Tag in der Schweiz fuhren wir nach einem schönen, gemütlichen Frühstück mit dem Schiff von Lugano nach Morcotte, wo wir uns von der schönheit dieses Ortes verzaubern ließen. 
Zum Mittagessen war für uns ein Tisch in einem kleinen aber feinen Restaurant reserviert. Dieses Restaurant war eines unserer Highlights in der Schweiz.
Das Grotto el Parco.
Unter einer Pergola mit Blick auf den Luganer See wurden wir auch hier von A bis Z verwöhnt.
Dieses Restaurant muss man unbedingt besuchen, wenn man einmal dort ist.
Den Rest des Tages verbrachten wir dann in Medrisio beim Shoppen.
Leider war die Woche viel zu schnell vorbei und am nächsten Tag ging es schon wieder nach Hause, wo unsere Kinder es schon kaum erwarten konnten, bis wir endlich wieder da waren.
Für diese tolle Reise wollen wir uns noch viel mals bedanken und freuen uns, dass wir dabei sein durften.






Dienstag, 16. Juni 2015

SBC Aloe Vera Gel

Bei QVCbeauty.de durfte ich das SBC Aloe Vera Gel testen.
Eine Feuchtigkeitspflege für Gesicht und Körper.


Es ist erfrischend und kühlend.
Einfach auf Gesicht und Körper auftragen. Es zieht super schnell ein und hinterlässt keinen Film auf der Haut. Binnen Sekunden ist es in der Haut und pflegt diese. 
Meine Haut riecht nach dem Eincremen mit dem SBC AloeVera Gel einfach klasse und fühlt sich super weich an. 
Die 250 ml Gel kommen in einem praktischen Pumpspender und somit ist es perfekt zu dosieren.

Also ich finde das Gel einfach klasse und kann es nur jedem empfehlen. Vorher habe ich noch nie so ein Gel verwendet und frage mich jetzt, warum eigentlich  nicht.

Danke an QVC für diesen tollen Produkttest.

Euer Testtinchen







Montag, 11. Mai 2015

Louis Widmer Creme

Pro-Active Light

Dank Markenjury habe ich wieder einen wunderbaren Produkttest.
Und zwar teste ich Creme Pro-Active Light von Louis Widmer.
Eine Nachtpflege mit leichter Textur, die tief in der empfindlichen Haut wirkt.



Die Creme hat eine leichte Textur, hinterlässt keinen Fettfilm, nährt befeuchtet und regeneriert die Haut.

Fragmentierte Hyaloronsäure und Biostimulatoren regen den Zusammenhalt der Zellen und die Collagensynthese an.
Die Haut erscheint jünger und straffer. 

Die Louis Widmer Pro-Active Light ist eine Anti Ageing Nachtpflege die auf die Bedürfnisse von Mischhaut und normaler Haut abgestimmt ist.

Anwendung:
Die Creme Pro-.Active Light wird als Nachtpflege verwendet. Einfach nach der gründlichen Reinigung der Haut auf Gesicht und Hals auftragen.

Erhältlich ist sie seit Mitte April exclusiv in Apotheken erhältlich.
Im 50 ml Tiegel, sowohl leicht parfümiert als auch ohne Parfüm.
UVP: 23,90 Euro

Mein Fazit:
Die Creme zieht schnell ein und macht ein wunderbar weiches Gefühl auf der Haut. Sie riecht sehr dezent und angenehm und fettet nicht nach. 
Von mir klare Kaufempfehlung.

Euer Testtinchen





Mittwoch, 29. April 2015

Vielen Dank liebe Empfehlerin.de

Herzlichen Glückwunsch hieß es, in einer Mail, die ich vor kurzem von Angie von den Empfehlerinnen erhalten habe.
Du bist eine von den 3 aktivsten Testerinnen. Wow Ich? Da waren doch so viele tolle Bilder,  Berichte und Beiträge.
Das hatte mich natürlich richtig gefreut und ein kleines bisschen stolz war ich natürlich auch auf mich.
Der Gewinn war super klasse. Ein Blend-A-Med Paket, mit einem Jahres Vorrat an Blend a Med 3D White Luxe und eine elektrische Zahnbürste von Oral B.


Die Zahnbürste ist schon fleißig in Gebrauch. Sie ist einfach klasse.
Vielen Dank, für diesen tollen Gewinn und diesen klasse Produkttest.
Ich freue mich schon auf das nächste Mal, wenn ich wieder etwas für euch testen darf.

Euer Testtinchen




Freitag, 17. April 2015

Gillette Venus Embrace Sensetive

    Gilette Venus Embrace Snap  

Von For Me habe ich die Woche einen weiteren tollen Produkttest erhalten.
Und zwar teste ich den Gilette Venus Embrace Sensetive und seinen kleinen Bruder den Snap.

Embrace Sensetive:


Der Embrace Sensetive ist speziell für sensible Haut.


Er hat die 5 Klingen Technologie, mit eng aneinander liegenden Klingen.
Mit einem Feuchtigkeitsband mit Aloe Vera und die Lubrastreifen- Technologie, die ein schützendes Polster zwischen haut und Rasierer legt.
Außerdem hat der Rasierer einen federnd gelagerten Klingenkopf, der sich optimal den Körperkonturen anpasst.


Für den perfekten Halt beim Rasieren hat der Embrace einen ergonomisch geformten Griff mit rutschfestem Gummiprofil.
Er ist seit Januar 2015 im Handel 
und die UVP liegt bei 9,99 Euro.
Ein Packung mit 4 Embrace Sensetive Klingen kostet 14.99 Euro.

Ich finden den Embrace eigentlich ganz gut. Er liegt wirklich gut in der Hand und durch die 5 Klingen ist die Rasur schön sanft. Man muss nicht so oft über die gleiche Stelle rasieren. Dadurch wird die Haut nicht so gereizt.
Das Aloe tut dann den Rest.

Ganz klare Kaufempfehlung.

Gillette Venus Ebrace Snap:


Der erste Rasier für unterwegs.
Im Pocketformat mit gerade einmal 7,5cm kommt der seit April 2015 erhältliche Snap in einem tollen blauen Etui und passt damit in jede Tasche.
Er ist nur halb so groß wie ein normaler Rasierer.

Auch er hat die 5 Klingen Technologie für eine schonende und gründliche Rasur
sowie einen ergonomisch geformten Griff.


Der Snap besitzt ein schützendes Feuchtigkeitsband, welches die Haut während der Rasur mit einer extra Portion Pflege versorgt.
Wie beim Embrace Sensetive liegt die UVP auch beim Snap bei 9,99 Euro und die Klingen im 4er Set bei 14,99 Euro.

Ich finde es echt klasse, einen Rasier für unterwegs zu haben. Wenn ich auf Reisen bin habe ich vor allem immer eins. Platzmangel. Alles was dann kleiner als normal ist, ist bei mir herzlich Willkommen.
Außerdem liegt der Snap echt klasse in der Hand und in seinem praktischen Etui ist er immer hygienisch aufgehoben.

Wie auch beim Sensetive, ganz klare Kaufempfehlung.

Euer Testtinchen.














Donnerstag, 16. April 2015

Olaz

Olaz Anti-Falten Lift



Und wieder ein wunderbarer Produkttest von Rossmann.
Und zwar geht es diesmal um Die Anti Falten Tagespflege von Olaz.
Sie verspricht, weniger Falten in nur 14 Tagen. Ob das stimmt, sehe ich in 12 Tagen. :-)

Eine straffende Tagespflege mit Lichtschutzfaktor 15. Sie sorgt für ausreichende Feuchtigkeit mit verschiedenen Vitaminen. Außerdem schützt sie die Haut vor UV Strahlung mit Vitamin E.
Ich finde die Creme riecht sehr fein und zieht super schnell in die Haut. Mein Gesicht fühlt sich sofort nach dem eincremen schön weich und Zart an. Die Tagespflege fettet überhaupt nicht nach. Ich habe auch Stunden später keinen Fettfilm im Gesicht. Die Haut wirkt leicht mattiert.
Als Grundlage für Make up, kann ich Olaz Anti Falten Lift auch empfehlen. Die Haut ist so gut mit Feuchtigkeit versorgt, dass das Make up nicht schuppig wird.



Uvp 7,99 für 50ml

Von mir klare Kaufempfehlung.
Euer Testtinchen



Sonntag, 12. April 2015

Die neue von Senseo

Hab ich mich gefreut, als ich die Nachricht von Brandnooz bekam.
Herzlichen Glückwunsch du bist dabei.
Ich bin eine von den Hundert, die die Senseo new Original testen darf.
Natürlich habe ich sie mir sofort bei Philips bestellt und nach zwei Tagen war sie schon bei mir.

Erste Ernüchterung stellte sich schnell ein. Ich kenne Senseo eigentlich schon, war aber sehr gespannt, was das neue Modell so zu bieten hat und auf den ersten Blick, so scheint mir, nicht viel.
Sie sieht gleich aus, wie ihr Vorgänger und sie hat den selben Verbrauch. Die einzigen Unterschiede, die ich bisher feststellen konnte sind, dass die Abschaltautomatik schon nach 30 Minuten statt nach 60 Minuten ausschaltet und der manuelle Brühstopp, den Senseo aber schon länger in anderen Modellen hat.
Das ist zwar echt gut, aber dafür den doppelten Preis zu bezahlen. Naja ich weiß nicht.
Dieser liegt nämlich zur zeit bei Philips Online bei stolzen
89,99 Euro.
Ich habe das Modell HD 7817 (the new Original) mit dem Modell HD 7810 verglichen und wirklich nur diese  Unterschiede entdeckt. Ach ja. einen dritten Unterschied gibt es auch noch, und zwar den Preis.

Man darf das nicht falsch verstehen. Die neue Senseo sieht genau so gut aus die Vorgängermodelle. Sie arbeitet mit dem gleichen Druck (ca. 5 Bar), hat den selben Verbrauch 1450 Watt und der Kaffee schmeckt wie gewohnt von Senseo sehr gut.

Mich stört einfach nur, das etwas neues, für viel mehr Geld angeboten wird, es aber eigentlich gar nicht neu ist.
Ich denke da sollte man doch mit etwas mehr Verbraucherfreundlichkeit ran gehen.
Klar es gibt eine Menge Sorten von Senseo, die mir persönlich fast alle sehr gut schmecken. Der Kaffee oder auch der Kakao sind super schnell und frisch zubereitet aber das kennen wir alles schon. 
Ich selber habe mir zum Beispiel die Senseo Latte Duo Select gekauft.
Das ist was neues. Dafür habe ich dann auch gerne etwas mehr Geld ausgegeben.

Von mir für dieses Modell keine Kaufempfehlung.
Mit einem älteren, günstigeren Modell  ist man genauso gut bedient.

Euer Testtinchen

Freitag, 27. März 2015

Loreal Indefectible 24 h Matt


Es ist jetzt zwar schon ein Weilchen her, wo mich dieser tolle Produkttest erreichte aber ich dachte mir, das teste ich erstmal genau, bevor ich darüber schreibe.
Das neue Matt Make-up von L´Oreal:

Indefectible 24h Matt

Ein perfekt mattierendes Make up das extra lange hält.
Und, es hält auch was es verspricht.
Es mattiert und deckt perfekt ab. Selbst bei Anstrengung und Bewegung.

Ich habe es das erste mal getestet, als ich mit meinem Mann bei und auf die Frühjahrs Messe gegangen bin.
Mit den Fahrrädern sind wir dort hin und natürlich am Abend wieder Heim.
Das Make up hat perfekt gehalten.

L`Oreal Paris hat wieder ein Produkt auf den Markt gebracht, von dem ich echt begeistert bin.
Ich muss zwar wie bei jedem anderen Make up auch das Gesicht vorher eincremen aber beim Indefectible 24h Matt war die Schicht extrem dünn und meine Haut hat nicht geschuppt. 

Danke L´Oreal



Euer Testtinchen

Montag, 16. März 2015

Vielen Dank Rossmann!


Am späten Freitag erreichte mich noch eine kleine Überraschung. Der Paketdienst meinte zu mir:"Besser spät als nie"

Ich nahm das Päckchen entgegen und öffnete es. 

Sie haben beim head&Shoulders-Gewinnsiel auf der Rossmann Facebookseite gewonnen!

Vielen, lieben Dank für dieses tolle Produktset.


Sonntag, 8. März 2015

Rogg die Beere

Von Bio Repulic hatte ich jetzt einen ganz besonderen Produkttest.
Rogg die Beere. Eines der zahlreichen und leckeren besonderen Brote der Dankebitte GmbH.
Es besteht ausschließlich aus natürlichen Zutaten und die Mischung aus Cranberrys und Mandeln ist etwas ganz spezielles und sehr leckeres.

Gleich etwas negatives zum Anfang. Die Backmischung ist mit 5.79 Euro bei einem Brot etwas happig. Wenn man sich so wie ich sein Brot täglich backt wird das auf die Dauer recht teuer.
Für zwischendurch, wenn man mal einen besonderen Anlass hat, z.B. ein Brunch ist es meiner Meinung nach ok.

Inhaltsstoffe: Weizenmehl Type 550, Roggenvollkornmehl, Trockensauerteig Roggen, Mandeln, Cranberries, Meersalz) 

Die Herstellung des Brotes ist mehr als einfach.
Man braucht einfach nur einen Würfel Hefe und 400ml lauwarmes Wasser.


Die Zutaten einfach mit einander mischen. Nicht kneten sondern einfach nur mit dem Kochlöffel verrühren. 



Wer Zeit hat kann den Teig 20 min gehen lassen. Muss man aber nicht.
Teig nicht kneten, sondern nur in eine gefettete Backform geben oder einen Laib formen.


In den nicht vorgeheizten Backofen geben und 1 Stunde backen.
Ich habe noch eine feuerfeste Schale mit etwas Wasser in den Ofen gestellt. damit das Brot nicht zu knusprig wird. Fertig.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen.



Es schmeckt süß so wie auch herzhaft belegt.
Was ganz besonderes halt.

Mein Fazit also:

Bis auf den Preis ist es top. Aber wenn man etwas ganz Besonderes möchte, mit ganz besonderen Zutaten und bio, ökologisch, dann muss man halt etwas tiefer in die Tasche greifen.

Vielen Dank für diesen sehr leckeren Produkttest
Euer Testtinchen.






Samstag, 7. März 2015

Das Crean Team von  Leibniz

Wir hatten das große Glück und durften die neuen Kekse von Leibniz testen.
Und zwar " Cream Team". Zwei kleine Butterkekse mit einer leckeren Füllung dazwischen.
Einmal" Tasty Choco" und einmal "Creamy Milk".
beide Sorten sind zusammen in einer Packung. Also für jeden Geschmack was drin.


Die Verpackung selber ist einfach klasse. Denn sie ist wieder verschließbar.
Dadurch bleiben die Kekse immer schön frisch.

Als unsere Paket ankam und wir es auspackten, war klar, die neuen von Leibniz sind unser neuer Star bei uns zu Hause.


 
Was ich absolut klasse fand. war das Memory, dass als weitere Überraschung dabei war. 
Meine beiden Mittester, Nico und Leon haben sich natürlich riesig darüber gefreut.
Gleich wurde probiert und gespielt.


Unser Ergebniss:

Also unseren Jungs haben die Tasty Choco am besten geschmeckt.
Meinem Mann die Creamy Milk.
Auf jeden Fall haben wir einen super Snack für zwischendurch gefunden.

Vielen Dank, dass wir dabei sein durften.

Ach ja, das hätte ich beinahe vergessen:
Die Packungsgröße beträgt 150g und kosten 1,79 Euro.

Bis bald euer Testtinchen
,

Montag, 23. Februar 2015

Blend-a-med 3D White Luxe

Brillanter Glanz

Letzte Woche ereilte mich die Nachricht, dass ich bei Empfehlerin.de die neue Zahncreme von blend-a-med testen darf.
Hierbei handelt es sich um die seit Januar erhältliche 3D White Luxe.


Brillanter Glanz!!!

Sie besitzt die einzigartige Formel mit 3-dimensionalem Weiß Effekt und soll bis zu 90% der Oberflächenverfärbung in 5 Tagen entfernen.
Dazu hinterlässt sie auch noch einen dünnen Schutzfilm für glänzende Zähne und schützt vor Neuverfärbung.

 Die Zahncreme selber ist blau weiß und schmeckt angenehm frisch. 


Sie schäumt blau auf und man kann durch den Schaum auch super mit der elektrischen Zahnbürste reinigen.
Bei anderen Zahncremes ist dies ja leider nicht immer der Fall, wo die Reinigung mit der elektrischen Zahnbürste mir dann immer zu trocken ist.

Ich reinige meine Zähne jetzt seit Freitag mit der blend a med und muss sagen, dass meine Zähne tatsächlich weißer geworden sind. Ich trinke sehr gerne Tee und Kaffee und habe dadurch eigentlich immer etwas verfärbte Eckzähne aber mit der 3D White Luxe sind selbst diese Problemstellen viel heller geworden und nach dem putzen fühlen sich die Zähne tatsächlich schön glatt an und glänzen.
Also ich kann die blend-a-med 3D White Luxe wärmstens weiter empfehlen.


Der UVP beträgt 2.49 Euro.

Bis bald eurer Testtinchen





Montag, 16. Februar 2015

Nivea Cellular Perfect Skin


Zur Zeit bin ich als Nivea Botschafterin schwer beschäftigt. Denn ich darf als einer der 5000 Testerinnen die neu Pflegeserie von Nivea testen.
Und zwar handelt es sich um die seit Mitte Januar erhältliche Serie:

Nivea Cellular Perfect Skin

Für strahlende Haut und ein jüngeres Aussehen.



Produktbesonderheiten:

Leichte Formeln für einen perfektionierten Teint und ein seidenweiches Hautgefühl

Sofort Effekt: Die Tagespflege lässt die Haut sofort jünger strahlen und gleicht Hautunebenheiten aus.

Langanhaltender Effekt: Sorgt für ein ebenmäßiges Hautbild.

Anti-Age Wirkung: Formeln mit Lumicinol und Magnolia - Extrakt verbessern die Zellerneuerung, mildern Falten und schützen vor vorzeitiger Hautalterung.


Mein Testpaket war rand voll mit tollen Sachen.

1. Die Tagespflege mit LSF 15


Sie riecht sehr angenehm und lässt sich leicht auftragen. Die Haut wird nicht fettig nach dem eincremen und fühlt sich super weich an.
UVP: 50ml 13,99 Euro

2.Perfektionierendes Tagesfluid LSF 15


Leicht aufzutragen und man sieht sofort einen unterschied. Durch Farbpigmente wirkt die Haut sofort glatter und kleine Unebenheiten sind verschwunden.
UVP: 40ml 13,99 Euro

3. Korrigierende Augenpflege


Mit der Kombination von drei natürlichen, mineralischen Mikro-Pigmenten werden dunkle Augenringe mit dieser Pflege korrigiert. Auch sie lässt sich super einfach auftragen, ohne das etwas verschmiert oder fleckig aussieht.
UVP: 15ml 12.99 Euro

4. Cellular Perfeckt Skin für die Nacht:
Nacht Essenz


Die Nacht Essenz mindert Pigmentflecken und Hautunebenheiten in der Nacht. Es die höchste Lumicinol Konzentration der Pflegeserie. 
ich speziell mag die Essenz am liebesten. Nach dem Auftragen, wo schon ganz wenig reicht, wird die Haut sofort glatt und ganz weich.
Sie fühlt sich einfach schön an.
UVP: 40ml 13,99 Euro

Ich verwende die Serie seit ca. 10 Tage und muss sagen, das gerade jetzt im Winter meine Haut viel frischer aussieht. Normalerweise macht mir die kalte, trockene Luft im Winter sehr zu schaffen und meine Haut wirkt sonst wesentlich älter aber mit Nivea Cellular Perfect Skin ist es dieses Jahr gar nicht so schlimm.

Euer Testtinchen











Samstag, 7. Februar 2015

Vitamin D3 

Von produkttester-werden.com habe ich auch mal wieder etwas zum testen bekommen.
Hoch dosiertes Vitamin D3 von Vihado.


Die Dosierung des Präparates liegt bei 300% des eigentlichen Tagesbedarfs.
Gerade im Winter ist die Zuführung von  Vitamin D3, auch das Sonnenvitamin genannt besonders wichtig. Dieses wird nämlich eigentlich nur von der Sonne unserem Körper zugeführt. Im Sommer ist unser Vitaminspeicher deshalb eigentlich immer gut gefüllt. Was aber ist im Winter? Die Jacke, Mütze und der Schal bedecken fast das ganze Gesicht. Also wenn die Sonnen sich dann trotzdem mal zeigt, kann der Körper das Vitamin nicht aufnehmen. 
Vihado Vitamin D3 führt uns das also zu.
Die wirklich kleinen Kapseln werden in einer praktischen Dose mit Drehverschluss geliefert. So das unter Garantie nichts feucht werden kann.  
Die Einnahme dieser Minikapseln ist auch gar kein Problem.


Einfach 1x täglich zu einer Mahlzeit mit reichlich Wasser einnehmen und die Winterdepression ist vergessen.
Also auf die Gesundheit.
Eure Tine


Donnerstag, 5. Februar 2015

Vielen Dank an Jacobs!!!

Kurz vor Weihnachten machte ich auf Jacobs Facebook bei einem Gewinnspiel mit. 
Dem Merry Quizmas.

Dies waren in der Adventszeit mehrere Gewinnspiele mit jeweils 20 Gewinnern.
Allerhand tolle Sachen gab es zu gewinnen, z.B. ein Kaffeevollautomat,  Kochgeschirr von WMF, Fernseher, mehrere Tassimo und sogar einen Thermomix gab es in einer Runde.
Ich gehörte auch zu den glücklichen Gewinnern, die sich über ein Überraschungspaket freuen durfte.

Zwar stand in den AGB`s das es noch bis ende Januar geht bis das Paket kommt aber Vorfreude ist doch bekannterweise die schönste Freude.
Also wartete ich, manchmal nicht ganz so geduldig ab.
An dieser Stelle nochmal Danke an das tolle TEAM von Jacobs, die jede Anfrage nach den Gewinnen geduldig beantworten.

Auf jeden Fall war es jetzt so weit. Mein Paket kam an. Der Hauptpreis war es zwar nicht, gefreut habe ich mich aber trotzdem riesig.
Es war ein Pizzaset für 2 Personen von WMF.



Klar hätte ich mich auch wahnsinnig über einen Kaffeevollautomaten oder über eine Tassimo gefreut, aber kann kann halt nicht alles haben.

Was ich aber mit diesem Post eigentlich noch sagen möchte, außer natürlich,  mich zu bedanken, ist das es trotz auch den vielen negativen Kommentaren bei Jacobs immer noch absolut viele Gewinnspiele gibt und dies eigentlich eine riesen Arbeit für das Jacobs Team sein muss.
Wenn man so Posts ließt wie hier gewinnt doch eh keiner oder das ist doch alles nur Betrug und Adressenfang werde ich eigentlich traurig.
Niemand wird gezwungen bei den Gewinnspielen mit zu machen und wenn man dann beleidigt ist, das man nicht gewonnen hat und das so zum Ausdruck bringt, finde ich das persönlich falsch.

Also noch einmal vielen Dank für diesen tollen Preis. Ich werde weiter an euren Gewinnspielen teilnehmen und auch weiter ein Fan eurer Produkte sein.

 Und an alle anderen. Bei Jacobs kann man beruhigt an deren Gewinnspielen teilnehmen.
Es gibt tatsächlich Gewinner.
Schaut euch die tollen Beiträger auf Jacobs Facebook an,
dann wisst ihr wovon ich spreche.
Weiter so Jacobs.